“Tyen & Rielle (4): Die Magie der tausend Welten – Die Schöpferin” von Trudi Canavan

17. April 2021 Aus Von Claudia

Tyen & Rielle (4): Die Magie der tausend Welten – Die Schöpferin
Trudi Canavan

Bei blanvalet erschienen
Genre: Fantasy

Inhalt:

Die tausend Welten sind dem Untergang geweiht – und nicht einmal die mächtigsten Magier können sie retten.
Die tausend Welten stehen vor dem Abgrund, ihre Magie schwindet. Sowohl die Magierin Rielle als auch der Magier Tyen haben sich der Macht verweigert, mit der sie sich gegen den Verfall hätten wehren können. Dennoch fühlen beide sich verantwortlich, auch wenn nicht einmal ihre vereinte Macht ausreicht, die Menschen zu retten. Da tritt eine dritte Partei aus dem Dunkel und bietet eine Lösung. Rielle und Tyen müssen sich entscheiden – denn nur gemeinsam können sie das Gesetz der tausend Jahre beenden …

Die komplette Serie Die Magie der tausend Welten bei Blanvalet:
Die Begabte
Der Wanderer
Die Mächtige
Die Schöpferin

https://www.penguinrandomhouse.de/

Meinung:

Ich habe mich sehr auf den 4 Teil von “Die Magie der tausend Welten gefreut”. “Die Schöpferin” fügt sich passend an das Ende von “Die Mächtige” an aber dennoch ist mir der Einstieg nicht ganz gut gelungen. Obwohl ich den Schreibstil von Trudi Canavan hier sehr mag so fand ich den Start doch als sehr schleppend und nicht sehr fesselnd. Bis ich mit diesem Teil warm wurde hat einige Zeit in Anspruch genommen.

Die Geschehnisse sind stimmig und bildhaft beschrieben. Die Atmosphäre gefällt mir durchaus und auch die Charaktere, die bekannten sowie die neuen, gefallen mir. Das Lesen der Geschichte empfand ich größtenteils als träge und auch ermüdend obwohl ich die Geschichte mag.

Die Protagonisten haben, besonders im Vergleich mit den früheren Bänden, einen enormen Entwicklungsschub durchgemacht. Mir gefällt das Gesamtbild das sich inzwischen entwickelt hat sehr. Auch hier erhalte ich einen EInblick in die Protagonisten den ich sehr stimmig finde.

Das Cover reiht sich sehr stimmig in die Reihe ein und ist auch stimmig. Mich spricht es an, ebenso wie der Klappentext.

Fazit:

Mir hat “Die Schöpferin” gefallen allerdings fand ich den Start und auch die Geschichte größtenteils sehr träge und ermüdend. Die Idee gefäkllt mir gut aber die Umsetzung konnte mich nicht rocken. Dennoch kann ich die Reihe um Tyen und Rielle sehr empfehlen.

3 von 5 Magnolien
Ich mag die Idee, die Umsetzung ist mir zu träge