“Dein Kind isst besser, als du denkst!” von Katharina Fantl, Julia Litschko

1. April 2021 Aus Von Claudia

Dein Kind isst besser, als du denkst!
Warum Eltern dem inneren Ernährungskompass vertrauen können
Das confidimus-Prinzip
Katharina Fantl, Julia Litschko

Bei Kösel erschienen
Genre: Gesundheit & Ernährung, Familie

Inhalt:

Endlich Entspannung am Familientisch!
Von Geburt an haben Kinder ein natürliches Gespür für Hunger, Sättigung, Appetit und Bekömmlichkeit. Doch viel zu häufig bringen starre Ernährungsregeln diesen inneren Kompass aus dem Gleichgewicht. Was dabei oft nicht mehr gesehen wird, sind die körperlichen und seelischen Bedürfnisse von Kindern. Dass kleine Esser Lebensmittel ablehnen oder sich phasenweise einseitig ernähren, ist meist entwicklungsbedingt. Indem Eltern ihre Kinder hier vertrauensvoll und achtsam begleiten, helfen sie ihnen, langfristig ein entspanntes Verhältnis zum Essen zu entwickeln.
Dieser wegweisende Ratgeber
• klärt über verbreitete Denkfehler beim Essen auf
• beantwortet häufig gestellte Eltern-Fragen
• zeigt Wege im Umgang mit emotionalem Essen auf
• bietet Übungen für herausfordernde Situationen im Alltag
• bestärkt Mütter und Väter in der Wahrnehmung ihrer Kinder
Mit Fragebogen, Erfahrungsberichten und zahlreichen praktischen Übungen.

https://www.penguinrandomhouse.de/

Meinung:

“Dein Kind isst besser, als du denkst!” bezieht sich eher auf Kinder die schon älter sind als mein Sohn aber die Informationen die hier zu finden sind können auch früh schon umgesetzt werden. Die eine gesunde Ernährungsweise gibt es nicht, das ist ein Satz den ich unglaublich wichtig finde.

Das Innendesign ist recht neutral aber die Überschriften sind farblich hervor gehoben, ebenso der Fragebogen und auch die Übungen stechen ein wenig hervor. Der Fragebogen ist gut durchdacht und die Auswertung ist simpel.

Mir hat “Dein Kind isst besser, als du denkst!” gut gefallen und es ist gut verständlich. Mir hat auch Teil 5 sehr gefallen, “Häufige Fragen”. Die Tipps und die Challenges sind gelungen und lassen sich gut umsetzen.

Einige der Denkfehler sind mir bekannt und ich finde mich (aus meiner Kindheit) in dem einen und anderen Erfahrungsbericht wieder. Die Fragen werden gut beantwortet und die Wahrnehmung wird sensibilisiert. Für mich kann ich einiges mitnehmen, das wichtigste für mich ist Vertrauen und mit Ruhe ein gutes Mittelmaß finden.

Fazit:

“Dein Kind isst besser, als du denkst!” ist sehr informativ und gut verständlich. Die Erfahrungsberichte und auch die Übungen sind anschaulich und leicht nachvollziehbar/durchführbar. Ich kann “Dein Kind isst besser, als du denkst!” sehr empfehlen.

4 von 5
Hab Vertrauen