“Die Fersensocke” von Veronika Hug

18. Februar 2021 Aus Von Claudia

Die Fersensocke
Genial gestrickt von der Ferse aus
Veronika Hug

Erschienen bei Christophorus
Genre: Kreatives Gestalten, Handarbeiten

Inhalt:

Ganz einfach: Von der Ferse aus zur fertigen Socke, und das ganz ohne hin- und hergehende Reihen. Gestrickt wird in Runden, also ein paar Mal im Kreisverkehr, dann abbiegen zur Spitze und weiter bis zum Schaft. Colorgarne wie auch eingearbeitete Farbstreifen kommen dabei besonders gut zur Geltung. Ein ausführlicher Foto-Grundkurs begleitet Sie dabei. Hierbei können Sie nicht nur mit Garnen, sondern auch mit Schaftgestaltung und Muster spielen.

https://verlagshaus24.de/

Meinung:

Socken von der Ferse aus stricken? Geht denn das? Ja, das geht.
Hier beginne ich mal hinten, denn hinten in der Klappe ist der Grundkurs Stricken zu finden, ebenfalls eine Größentabelle und einige Strickschriften mit Zeichenerklärungen.

Nach der Begrüßung folgt der Workshop Fersensocke. Hier ist genau beschrieben wie es funktioniert. Durch die Abbildungen sind die Beschreibungen noch verständlicher.

Die beschriebenen Muster gefallen mir gut, hier sind ansprechende Ergebnisbilder zu sehen. Die Angaben zum Material und die Beschreibung sind übersichtlich gestaltet und verstänlich. Anfänger können der Anleitung ebenfalls folgen, hier braucht evtl. die Strickschift aber eine kleine Eingewöhnungszeit.

Die Technik ist interessant und gut erklärt. Der Stil gefällt mir gut ebenso die gezeigten Muster. Auch Socken-Strick-Anfänger können es schaffen.

Fazit:

Ja, Socken von der Ferse aus, das geht. Dank dem Grundkurs Stricken und dem Workshop Fersensocke schaffen es auch Anfänger. Mir sagen die Muster sehr zu, die Technik gefällt mir sehr. Ich kann “Die Fersensocke” absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Socken von der Ferse aus, Ja, das geht