“Pepper-Man” von Camilla Bruce

11. Februar 2021 Aus Von Claudia

Pepper-Man
Camilla Bruce

Erschienen bei KNAUR
Genre: Fantasy

Inhalt:

Dies ist die Geschichte der verstorbenen Cassandra Tipp. Cassandra war erfolgreiche Autorin, exzentrische Tante – und angeklagte Mörderin. Sie hinterließ ihren Nachfahren ein Buch, das ihre Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Pepper-Man, dem Wesen aus dem Wald, das Cassandra beschützte; eine Geschichte von blutigen Nächten und magischen Geschenken; eine Geschichte von Ehemännern aus Zweigen und Steinen.
Und die Geschichte von Kindern, die im Wald verloren gingen.

Oder vielleicht doch eine Geschichte über ein kleines Mädchen, das im Schatten eines dunklen Waldes und furchtbarer Erinnerungen aufwuchs?

Es ist deine Entscheidung, ob du Cassandras düsterem Märchen glaubst.

Denn was ist, wenn uns die Vernunft nur davor schützt, die Wahrheit zu sehen?

»Pepper-Man« von der norwegischen Autorin Camilla Bruce ist ein Fantasy-Roman, der geschickt mit der Frage nach unserer Einbildungskraft und dem Glauben an das Übersinnliche spielt. Die tiefen Wälder Norwegens sorgen dabei für eine magisch-unheimliche Atmosphäre.

https://www.droemer-knaur.de/

Meinung:

Beim Anblick vom Cover und dem Klappentext konnte ich gar nicht anders und der Schreibstil von Camilla Bruce konnte mich ebenso schnell überzeugen.

Der Einstieg in die Geschichte von Cassandra ist mir leicht gefallen. Der zeitliche Ablauf ist hier etwas anders und doch passt es hier perfekt. Auch das die Geschichte in einigen Teilen sehr locker und vorausschauend ist passt sehr gut.

Mir gefällt besonders die düstere Atmosphäre. Der Verlauf der Geschichte ist sehr spannend und konnte mich sehr gut fesseln.
Auch sehr interessant fand ich die unterschiedliche Auffassung der Geschichte, Cassandra mit ihrer Wahrheit und der Doktor mit seiner stimmigen und nachvollziehbarer Interpretation.
Ich fühle mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten. Gerne würde ich mehr in dieser Art von der Autorin lesen.

Die Protagonisten Cassandra und Pepper-Man finde ich sehr gelungen. Cassandra ist für mich verständlich und stimmig dargestellt. Ich finde ihre Erlebnisse sehr spannend und auch stimmig.
Der Dokter hat mir ebenfalls sehr gefallen. Seine Interpretation der Geschehnisse ist schlüssig und gut nachvollziehbar.
Beide Sichtweisen, so unterschiedlich sich gesehen werden, sind passend.

Das Cover und der Klappentext konnten mich spontan überzeugen. Ich liebe den Stil.

Fazit:

Für mich sind beide Sichtweisen in “Pepper-Man” sehr stimmig und nachvollziehbar. Der etwas andere Verlauf der Geschichte ist in diesem Fall perfekt gewählt. Ich liebe die düstere Atmosphäre und kann “Pepper-Man” absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Zwei gelungene Sichtweisen und eine düstere Atmosphäre